Einleitung

Entstehung und Aufbau der Homepage

 

Seit Anfang des Jahres 2004 ist die alte Gottscheer Heimat auch mit der neuen Homepage der Arbeitsgemeinschaft der Gottscheer Landsmannschaften, der Dachorganisation der Gottscheer Landsmannschaften in aller Welt, mit Sitz in Klagenfurt, im Internet vertreten.

Sie ist unter der Adresse www.gottschee.at zu erreichen.

Bei der der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Gottscheer Landsmannschaften anläßlich der Gottscheer Wahlfahrt im Juli 2003 in Klagenfurt, haben die Vertreter der Gottscheer Organisationen aus aller Welt auf Initiative unseres Landsmannes Mag. Hermann Leustik ( * ) beschlossen, eine eigene Homepage zu entwickeln und ins Netz zu stellen.

Mit der Umsetzung dieses Vorhabens wurde Mag. Hermann Leustik betraut.

Mit Dipl.Ing. Karl Hönigmann, dem Vorsitzender der Landsmannschaft Wien und Otto Tripp, dem Geschäftsführer der Landsmannschaft Klagenfurt, konnten zwei weitere Landsleute für das Projektteam gewonnen werden.

Nach intensiven Planungen wurde im Herbst mit der technischen Realisierung und inhaltlichen Umsetzung der Homepage begonnen.

Anfang dieses Jahres war es dann so weit - die Homepage wurde mit den bereits vorhandenen und neu aufbereiteten Informationen ins Netz gestellt. In regelmäßigen Abständen werden weitere Informationen in die Homepage integriert. Über den Menüpunkt „Neu oder geändert“ kann sich der Besucher der Homepage über diese Neuerungen informieren.

Aufbau der Homepage „Gottschee digital“:

Die Homepage gliedert sich in zwei Bereiche

  1. Aktuelle Informationen
  2. Informationen über unsere alte Heimat
ad a) Aktuelle Informationen

    Hier finden Besucher der Homepage Informationen über die Arbeitsgemeinschaft der Gottscheer Landsmannschaften. Sie erhalten Einblick über die Aktivitäten der einzelnen Landsmannschaften in aller Welt.

    Auch aktuelle Termine von Gottscheer Veranstaltungen in aller Welt, Verlinkungen zu weiteren Web-Seiten mit Informationen über Gottschee und viele weitere aktuelle Informationen sind da zu finden.

    In diesem Bereich sind auch die Möglichkeiten zur Kommunikation angesiedelt, u.a. Zugang zum Gästebuch, zum Diskussionsforum und zum Gottscheer Plauderzimmer.

ad b) Informationen über unsere alte Heimat

    Auf diesen Seiten werden dem Besucher Informationen über unsere alte Heimat Gottschee präsentiert. Von der Geschichte unseres Heimatlandes, über geographische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Informationen bis hin zu Geschichten über die einzelnen Gottscheer Ortschaften, erhält der Besucher dieser Web-Seiten einen umfassenden Einblick über das Leben in unserer ehemaligen Heimat.

    Einen großen Stellenwert wird auf dieser Homepage die Gottscheer Kultur einnehmen. Es werden Informationen über die Gottscheer Sprache, Bildung und Musik in der Gottschee bis hin zu Rezepten aus der Gottscheer Küche verfügbar gemacht werden.

    Ein Höhepunkt in diesem Bereich ist bereits heute ein Vortragsvideo (45 Minuten) über die Gottscheer Sprache mit VSDir. Ludwig Kren, mit dem Titel „Was bleibt? Sprache als Band - Göttscheabarisch redn - tsü Gött dan Hearn sprachn", gehalten am Symposium „Sprachinseln im Alpen-Adria-Raum“ an der Universität Klagenfurt (das Video ist erreichbar über den Menüpunkt Gottscheer Kultur – Sprache – Vortragsvideo).

    In diesem Bereich wird auch das Gottscheer „digitale“ Archiv aufgebaut. Von Publikationen (Literaturliste, Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Gottscheer Kalender 1921–1941... ), über alte Bilder und Filme, neue Videos und aktuelle Bilder von Gottscheer Ortschaften und Gottscheer Lieder, werden auch gesprochene Gottscheer Texte in original Gottscheer Sprache angeboten werden. Damit wird es auch der Nachwelt möglich sein, die Gottscheer Sprache aus dem Munde von „alten“ Gottscheern zu erleben.

    Weiters wollen wir hier auch Dokumente und Medien anbieten, die von den Gottscheerinnen und Gottscheern, aber auch von allen anderen Interessierten nicht nur betrachtet bzw. gelesen, sondern auch in speziellen druckfähigen Formaten heruntergeladen und ausgedruckt werden können.

 

An dieser Stelle darf auch zwei Landsleuten für ihre Mitarbeit gedankt werden. Es sind dies Herr Johann Jonke (Mösel – heute St. Veit) und VSDir. Ludwig Kren (Mitterdorf – heute Maria Rain). Johann Jonke versorgt uns mit eingescanntem Material aus dem Gottscheer Kalender (siehe Archiv – Gottscheer Kalender) und Ludwig Kren trägt mit seinem Wissen und mit seiner Fachkompetenz viel zum Gelingen der Gottscheer Homepage bei.


    ( * )

      Unser Landsmann Mag.Ing. Hermann Leustik, der Projektleiter der Gottscheer Homepage „Gottschee digital“ ist Sohn von VSDir. Eduard Leustik (Merleinsrauth / Suchen – zuletzt wohnhaft in Pfannsdorf / Kärnten - verstorben 2002) und Maria Leustik geb. Gliebe (Neulag – Pfannsdorf).

      Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Klagenfurt. Er ist Mitglied des Vorstandes der Gottscheer Landsmannschaft Klagenfurt und wohnt mit seiner Frau Mag. Helga Leustik (der wir an dieser Stelle für das Verständnis danken, dass sich Ihr Gatte in den letzten Monaten viel (Frei-)Zeit für die Erstellung der Homepage herausgenommen hat) und den beiden Kindern Madeleine (12 Jahre) und Daniel (10 Jahre) in Schwanein / Gemeinde Köttmannsdorf, im Süden von Klagenfurt.

     

     

    aus:
    Gottscheer Zeitung
    Ausgabe April 2004
    Seite 3

 

 

 

 

 

 

last update:
© 2004 Leustik

HOME
e-mail: office@gottschee.at